MUTI - Pizzeria Napoletana & Wine Bar

Original neapolitanische Pizza findet ihr bei MUTI. Vincenzo Marino brachte das Konzept “Pizzeria napoletana and wine bar“ von Neapel direkt nach Porto. Dünne Kruste, herzhafte Tomatensoße sowie Teig, der saftiger nicht sein könnte – Bella Italia in Lindo Portugal!

ALIBI by Yours

Das Restaurant ALIBI by Yours ist Teil des Yours Guesthouses und überzeugt besonders mit seinem idyllischen Garten mit Blick über die Stadt. Die Speisen sind bunt gemischt und es werden auch zwei bis drei vegetarische Optionen angeboten. Im Moment gibt es sogar 30% auf die Gerichte, wenn man einen Tisch über die App TheFork reserviert.

Puro 4050

Wenn ihr auf der Suche nach einer gemütlichen Location seid, ist das Puro 4050 perfekt. Das Menü ist italienisch, mediterran angehaucht und bietet euch den wohl leckersten Mozzarella der Stadt. Es gibt sogar ein Tasting, bei dem man eine Auswahl an verschiedenen Mozzarella Sorten probieren kann. Die Preise sind etwas höher, dafür ist das Essen sehr hochwertig und extrem lecker. 

Callejero – Comida mexicana das ruas

Seit meiner Reise nach Mexiko habe ich keine Tacos mehr gegessen. Direkt gegenüber von meiner Unterkunft habe ich ein mexikanisches Restaurant entdeckt, das ich unbedingt testen musste. Shrimp Tacos, Margarita, Burritos und mehr begrüßten mich auf der Speisekarte. Ich habe mich für die Shrimp Tacos entschieden und es auf keinen Fall bereut. Einfach MEGA LECKER! Wer in Portugal Lust auf mexikanisches Essen hat, kann ich das Callejero nur wärmstens empfehlen. 

Kind Kitchen

Kind Kitchen ist ein rein veganes Restaurant, das eine große Auswahl an Gerichten bietet. Alles wird frisch in der offenen Küche zubereitet. Die Speisekarte ist vielfältig, ich habe mich zum Beispiel für die Thai Bowl, bestehend aus Reis, Süsskartoffeln und Tofu, entschieden. Es gibt jedoch auch Burger mit Pommes und leckerer veganer Mayonnaise. Ich war absolut positiv überrascht!

Sushihana Sushi Bar

Während meiner Zeit in Porto, war ich gefühlt jeden zweiten Tag Sushi essen. Die asiatische Küche ist neben der Italienischen mein absoluter Favorit. Ich kann von gutem Sushi und Thai Curry nie genug bekommen. Das Restaurant Sushihana habe ich durch Zufall entdeckt. Es liegt etwas außerhalb der Innenstadt, doch glaubt mir, es ist einen Besuch wert! Ich habe mich auf die Empfehlung des Kellners verlassen und hatte eines der besten Sushi Erlebnisse meines Lebens. 

Kug - Kitchen & Urban Garden

Das Restaurant Kug ist ein grüne Oase inmitten der Stadt. Ich empfehle einen Besuch bei gutem Wetter, da die Atmospähre im Garten absolut magisch ist. Das Setting gleicht einem Märchen und allein für einen einzigen Kaffee lohnt sich der Besuch. Bis 16.00 Uhr kann man ausschließlich brunchen, wobei man zwischen drei Menüs wählen kann. Am Abend ist es möglich À la carte zu essen. 

BOA-BAO

Das BOA-BAO ist ein sehr beliebtes asiatisches Restaurant in Porto und das nicht ohne Grund: Das Konzept ist einzigartig und repräsentiert nicht nur ein Land, sondern bietet dir eine kulinarische Reise durch diverse asiatische Länder, wie zum Beispiel Thailand, China, Laos und Malaysia. Die Gerichte werden in einer offenen Küche zubereitet und das von Köchen der jeweiligen Länder. Das Restaurant ist zwar etwas teurer, ich habe beispielsweise für ein Yellow Thai Curry mit Tofu ca. 15 Euro bezahlt, doch vertraut mir, das ist es absolut wert. Ihr findet das BOA-BAO übrigens auch in Lissabon und Barcelona. 

O Burrito

O Burrito ist ein ausschließlich veganes Restaurant, das leckerer nicht sein könnte. Vegane Burritos, Quesadillas, Nachos und mehr findet ihr auf der Speisekarte und das Preis-Leistungs-Verhältnis könnte nicht besser sein: Für nur 5,50 Euro bekommt ihr einen üppig gefüllten Burrito und das auch noch 100% vegan. Der El Pablo Burrito ist übrigens mein Favorit!

daTerra

Das Restaurant daTerra ist ein ausschließlich vegetarisches/veganes Restaurant, das in Buffetform konzipiert ist. In Porto gibt es zwei Filialen, in denen man sich Mittags und Abends an einer großen Auswahl bedienen kann. Ich habe Mittags circa 10 Euro für das „All you can eat“-Buffet und ein Getränk bezahlt. Geschmacklich ist es gut, aber nicht WOW. Trotzdem wird man satt und für den Preis kann man absolut nichts falsch machen.